Die Kanzlei Jackson Law International tritt dem größten Netzwerk von internationalen Kanzleien bei.

Asociación Europa de AbogadosDie ist eine Kanzlei, die sich durch ihre umfangreiche internationale Tätigkeit auszeichnet, welche, durch die Vertretung deutschsprachiger Mandanten und Firmen mit Hauptsitz in Europa, bis über den Atlantik reicht. Die Asociación Europea de Abogados hat diese internationale Ausrichtung gelobt, indem sie die Kanzlei Jackson Law International dieses Jahr eine Mitgliedschaft angeboten hat. Die Organisation (“die AEA”) stellt strenge Voraussetzungen an eine Mitgliedschaft, mit der Absicht, der Öffentlichkeit eine rechtliche Beratung bieten zu können, die auf einem einheitlichen qualifizierten Standart sowie einem unanfechtbaren ethischen Standart innerhalb der Mitgliedschaft beruht.

Die AEA ist das größte Netzwerk von internationalen Kanzleien. Die AEA wurde in der Eropäischen Union gegründet und hat daher starke Wurzeln in Europa. Mit der Zeit hat sich die Organisation jedoch auch weltweit ausgedehnt. Die Kanzlei Jackson Law International fühlt sich geehrt nun zu 760 Kanzleien weltweit zu gehören, in denen ca. 5000 einzelne Mitglieder beschäftigt werden. Die AEA ist das einzigste Netzwerk von Rechtsanwälten, welches alle 196 unabhängigen Länder abdeckt. Durch ihre Mitgliedschaft bezweckt die Kanzlei Jackson Law International geschäftliche Beziehungen mit Rechtsanwälten weltweit auf dem Gebiet des internationalen Rechts aufzubauen. Aufgrund der Tatsache, dass die Welt in der wir leben, immer globaler wird, benötigen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen mehr und mehr rechtlichen Beistand weltweit. Die Mandanten der Kanzlei Jackson Law International können sich auf uns verlassen, weil sie wissen, dass sie sich auf unsere Empfehlungen von Rechtsanwälten weltweit verlassen können, wenn sie Unterstützung im Ausland benötigen.

Wir bitten Sie, sich einmal unsere Internetseite anzuschauen, um so mehr über die Kanzlei Jackson Law International und ihre Tätigkeitsfelder zu erfahren. Unsere internationale Erfahrung erlaubt es uns, unsere Mandanten in internationalen Angelegenheiten zu unterstützen und wir freuen uns auf die Möglichkeit, von dieser Erfahrung auch bei Ihnen Gebrauch zu machen. Bitte kontaktieren Sie uns per E-mail, um Ihre Angelegenheit zu besprechen.

Hinweis:  Diese Webseite bietet nur allgemeine Informationen. Bitte beachten Sie, dass unsere Anwaltskanzlei Sie noch nicht repräsentieren und für Sie tätig werden kann, bis wir eine schriftliche Vertretungsvereinbarung eingegangen sind. Falls wir nicht auf Ihre Anfrage antworten oder wir Ihren Fall nicht übernehmen können, kontaktieren Sie bitte unverzüglich eine andere Anwaltskanzlei, um Ihren Fall bewerten zu lassen.

© Jackson Law International 2016

 

Wenn eine anwaltliche Vollmacht missbraucht wird – Was kann ein ausländischer Kläger tun?

Von Michael R. Jackson, Gesellschafter

Unter gewissen Umständen muss man einem anderen die Berechtigung übertragen bzw. geben, Entscheidungen für einen selbst treffen zu dürfen. Eine Möglichkeit stellt z.B. der Gebrauch einer Vollmacht („Power of Attorney“)Power of Attorney, Vollmacht, Rechtsstreit, Betrug, Vertragsbruch dar, eine schriftliche Genehmigung, die es dem Rechtsanwalt oder Agenten desjenigen, der die Vollmacht erteilt hat (Vollmachtgeber) erlaubt, für den Vollmachtgeber in persönlichen, geschäftlichen oder rechtlichen Angelegenheiten tätig zu werden. Durch die Übertragung einer solchen Vollmacht wird der Agent oder Anwalt zum Treuhänder und ist verpflichtet, gutgläubig für den Vollmachtgeber zu handeln. Leider kommt es jedoch immer wieder zu Vertrauensverstößen.

In einem unserer Fälle, vertrat die Kanzlei eine ältere Dame, M.H. aus München, die ihre sämtlichen Ersparnisse in den Kauf eines Hauses in Arizona gesteckt hatte. M.H. verbrachte einen Teil des Jahres in ihrem Heimatland Deutschland, währenddessen eine deutsche Freundin G.C., die in die USA ausgewandert war, auf das Haus aufpasste. G.C. wollte jedoch in einen anderen Bundesstaat ziehen und überredete daher M.H. das Haus zu verkaufen, wobei sie M.H. versprochen hatte, ihr den Verkaufsserlös zukommen zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, hatte G.C. M.H. mitgeteilt, dass sie eine Vollmacht von ihr benötige, um den Vertrag, dazugehörige Grundstücksdokumente, den Kaufvertrag und letztendlich die “Closing Documents” unterschreiben zu können. Als Teil des Vorgangs nutzte G.C. die Vollmacht, um den Verkaufserlös des Hauses in Empfang zu nehmen. Das Haus war verkauft, der Erlöss in Empfang genommen, jedoch wurde das Geld nie nach Deutschland gesendet. M.H. war in ihren 70igern, sprach kein Englisch und am Boden zerstört. Durch meine deutschen Sprachkenntnisse war es mir möglich, M.H. zu erklären, dass wir G.C. an ihrem jetztigen Wohnort verklagen können, um so die Herausgabe des Verkaufserlöses einzuklagen. Es wurde Klage beim Bundesgericht eingereicht und Ansprüche wegen Betrugs, Verletzung treuhänderischer Pflichten, Umwandlung, ungerechtfertigter Bereicherung, Promissory Estoppel, arglistiger Täuschung, Vertragsverletzung, betrügerischer Übertragung sowie Verschwörung geltend gemacht. Wir fanden heraus, dass G.C. das Geld für den Kauf eines großen Grundstücks und Haus verwendet und das Anwesen zum eigenen Schutz in eine lebenslängliche Treuhandsverwaltung gegeben hatte. Durch die Führung eines Prozesses konnte die Kanzlei – The Jackson Law Firm – letztendlich im Namen von M.H. die Kontrolle über das Anwesen gwinnen. Mit Hilfe eines ortsansässigen Immobilienmaklers und ironischerweise der Ausstellung einer weiteren Vollmacht, war es uns gelungen, dass Anwesen im Namen von M.H. zu verkaufen und den Verkaufserlös im Namen von M.H. in Empfang zu nehmen. Die Moral von der Geschichte ist somit, dass eine Vollmacht nur demjenigen erteilt werden sollte, dem Sie wahrhaftig vertrauen.

Nicht jeder Vollmachtsmissbrauch endet so zufriendenstellend. Wenn Sie Fragen zu Ihren Rechten haben, empfehlen wir Ihnen dringend mit unserer Kanzlei Kontakt aufzunehmen, damit wir diese besprechen können. Bitte beachten Sie, dass die Geltungmachung solcher Ansprüche innerhalb von bestimmten Fristen erfolgen muss, welche in den jeweils anzuwendenen Verjährungsgesetzen geregelt sind. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, sich umgehend rechtlichen Rat einzuholen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass unsere Anwaltskanzlei Sie noch nicht repräsentieren und für Sie tätig werden kann, bis wir eine schriftliche Vertretungsvereinbarung eingegangen sind. Falls wir nicht auf Ihre Anfrage antworten oder wir Ihren Fall nicht übernehmen können, kontaktieren Sie bitte unverzüglich eine andere Anwaltskanzlei, um Ihren Fall bewerten zu lassen.

© Jackson Law International 2013

Eine internationale Vorgehensweise bei Rechtsstreitigkeiten

internationale Vorgehensweise bei Rechtsstreitigkeiten

Internationale Kanzlei Jackson Law International

Von Michael R. Jackson, Gesellschafter

Die internationale Vorgehensweise der Kanzlei Jackson Law International bei Rechtsstreitigkeiten bietet potenziellen Mandanten Repräsentation in einem breiten Spektrum von Rechtsangelegenheiten bzgl. Rechtsstreitigkeiten, welche in einem internationalen Rahmen auftreten. Solche Fälle, die grenzüberschreitende Streitigkeiten zwischen Parteien beinhalten, werden auch internationale Prozesse oder transnationale Prozesse genannt. Bei dieser Art von Fällen kommt es zu Prozessen in Rechtsstreitigkeiten zwischen Unternehmen oder Personen bei denen die Parteien oder deren Wirtschaftsstandorte in verschiedenen Ländern, oder zumindest in einem anderen Land als dem, in dem der Prozess stattfinden soll, befinden. Die Anwälte der Kanzlei Jackson Law International haben viel Erfahrung mit komplexen gerichtlichen Zuständigkeitsfragen, sowie verfahrensrechtlichen und substanziellen Problemen, welch bei internationalen Streitigkeiten auftreten können. Diese Art von internationalen Streitigkeiten erstreckt sich von geschäftlichen / wirtschaftlichen Streitigkeiten bis hin zu Fällen persönlicher Körperverletzung und die Anwälte der Kanzlei stehen bereit, ihre breit gefächerte Erfahrung bei der Durchführung von internationalen Prozessen in Ihrem besonderen Fall einzusetzen. Die Anwälte von Jackson Law International sind im Besonderen begehrt in Rechtsstreitigkeiten, bei denen Fremdsprachenkenntnisse, wie Deutsch, benötigt werden.

Bei internationalen Rechtsstreitigkeiten ist es äußerst wichtig von Anfang an bei persönlichen und sachlichen Angelegenheiten auf die gerichtliche Zuständigkeit, die Wahl des Gerichtsstands und die Zustellungsmethode von Schriftstücken zu achten. Beim Engagement von unerfahrenen Anwälten kann es, z. B. vorkommen, dass eine Partei sich unnötigerweise der Zuständigkeit eines Gerichts unterwirft, und / oder, dass man einen Prozess an einem ungünstigen Gerichtsstand führt. Die Wahl des geltenden Rechts bedarf oft einer sorgfältigen Analyse des Falls, und die Bestimmung, welche Gerichtsbarkeit, sprich Zuständigkeit man auswählt, kann sogar das Ergebnis des Falles bestimmen. Wenn der Prozess erst einmal läuft, ist es gleichermaßen wichtig, sich auf die Beratung eines Anwalts verlassen zu können, der bei der Einholung von Beweisstücken aus dem Ausland Erfahrung hat, die zur Klage oder Klageabwehr nötig sind. Manchmal ist ein Urteil schon vorhanden und die Domestizierung und Vollstreckung eines ausländischen Titels benötigt einen erfahrenen Anwalt in den Vereinigten Staaten. Die Anwälte von Jackson Law International sind in diesem Gebiet des Persönlichen Internationalen Rechts erfahren und die Abteilung für Internationales Recht unserer Kanzlei nutzt in großem Maß die bedeutende Erfahrung, die ihre Anwälte in den genannten Rechtsgebieten gewonnen haben, auf die sich die Anwälte stützen müssen, um die Rechtsansprüche ihrer Klienten zu wahren.

Für Prozesse innerhalb der Vereinigten Staaten sind die Anwälte von The Jackson Law Firm in verschiedenen Gerichtsständen, wie Kalifornien, Colorado, Florida, New York, Texas und Washington, D. C., zugelassen. Außerdem haben wir, in Wahrnehmung dieser Aufgaben, ein umfangreiches Netzwerk von Anwälten innerhalb der Vereinigten Staaten und weltweit, mit denen wir in solchen Angelegenheiten zusammenarbeiten – unser Anwalt vor Ort – um zu gewährleisten, dass Sie eine ausgezeichnete Repräsentation durch unser internationales Vorgehen bei Rechtsstreitigkeiten erhalten. Zurzeit ist unsere Kanzlei in Fällen bundesweit in ganz USA involviert, entweder direkt oder in Zusammenarbeit mit anderen kompetenten Kanzleien, um unseren Klienten die beste Repräsentation zu bieten.

Internationale Prozesse bieten typischerweise Gerichten, Anwälten und den Parteien einzigartige Herausforderungen, die sich außerhalb der gewöhnlichen Erfahrung von Kanzleien befinden, die nicht routinemäßig mit solchen Fällen zu tun haben. Durch unser internationales Vorgehen bei Rechtsstreitigkeiten und unsere Erfahrung können wir unseren Klienten ein Dienstleistungsniveau bieten, dem in den meisten Fällen typische amerikanische Kanzleien nicht gleichkommen können. Jackson Law International ist stolz auf ihre internationale Erfahrung und freut sich auf die Gelegenheit, diese Erfahrung zum Wohl ihrer Klienten einzusetzen.

Hinweis: Es ist davon auszugehen, dass wir Sie noch nicht repräsentieren, und können daher für Sie keine Transaktionen unternehmen, solange wir noch keinen formellen rechtlichen Repräsentationsvertrag abgeschlossen haben.  Falls wir nicht auf Ihre Anfrage antworten oder nicht in der Lage sind, Ihren Fall anzunehmen, wenden Sie sich bitte umgehend an eine andere Kanzlei, um Ihren Fall bewerten zu lassen.

© Jackson Law International 2011